Was ist Kunst?

Gestaltung der schulischen Bauzäune durch Kunst-Grundkurse der Jgst. EF

Im Schuljahr 2016/ 2017 engagierten sich Schülerinnen und Schüler zweier Kunst-Grundkurse der Jgst.EF dafür, die auf dem Schulhof aufgestellten Bauzäune attraktiver zu machen. Vorangegangen war eine Unterrichtsreihe zur Frage "Was ist Kunst?", in deren Kontext die Schülerinnen und Schüler sich u.a. mit Objets Trouvés und Assemblagen verschiedener Künstler auseinandergesetzt hatten. Auf dieser Basis wurden nun sehr frei Bauzäune gestaltet. Einzige Einschränkungen waren eine gewisse Wetterbeständigkeit der verwendeten Materialien sowie Sicherheitsaspekte. Aus überzähligen Holzplatten wurden Teile einer Figur gesägt, aus alten Stoffen und ausgeschnittenen Elementen von Plastiktüten Bilder gestaltet; zuhause zusammengesuchte Gegenstände, die längst hätten entsorgt werden sollen, wie beispielsweise kaputte Stifte, Spielzeuge aus der Kindheit, im Sonnenlicht spiegelnde CDs, zerbrochene Kämme, Schlüsselanhänger, alte Federmäppchen und vieles mehr wurden, in den Farben des Regenbogens sortiert, zu neuem Glanz gebracht. Offensichtlich waren einige der Gegenstände in diesem neuen Zusammenhang plötzlich wieder so attraktiv, dass sie heimlich entwendet wurden und durch neue ersetzt werden mussten, sodass sich hier auch eine prozesshafte Gestaltung des Bauzaunes ergab.

Redaktionsteam

Information

Verlinkte Navigationsknoten