»Das Feld der Philosophie lässt sich auf folgende Fragen bringen: Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen? Was ist der Mensch?«
Immanuel Kant

Philosophische Essays

Ein bundes- und landesweiter Wettbewerb über das Schreiben philosophischer Essays
Die jährlichen philosophischen Essay-Wettbewerbe bestehen aus drei Stufen: dem nationalen Landes- und Bundeswettbewerb, der Winterakademie und der Olympiade. Ansprechpartner für alle Fragen ist Dr. Gerd Gerhardt. 

Das Essay, welches unter Anderem als ein diskursiver Text oder als Schreibprobe definiert wird, ist vor allem eine geistreiche Abhandlung, in der wissenschaftliche, kulturelle oder gesellschaftliche Phänomene betrachtet werden. Im Mittelpunkt steht die persönliche Auseinandersetzung des Autors mit seinem jeweiligen Thema. Verwandte journalistische Darstellungsformen sind u.A. die Kolumne und der Leitartikel. 

An unserer Schule haben Paris Manouselis mit "Kunst oder Architektur?" und Anubhav Punetha mit "Erleichtert die Philosophie das Leben?" teilgenommen. Die beiden Essays sind unter "Downloads" zu finden. 

Sieger stehen bislang noch nicht fest. Wir sind und bleiben jedoch gespannt! 

Information

Verlinkte Navigationsknoten

Ähnliche Artikel