Mathematik Olympiade 2014

Mathematikbegeisterung pur! Siebenmal der erste Platz! So viel kommt selten vor!

Unsere Schule war wieder mit Erfolg dabei: 54. Mathematikolympiade

Am 13. November 2014 war es wieder so weit: Dreizehn mathematikbegeisterte Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen brachen auf, um bei der zweiten Runde (Regionalrunde) der 54. Mathematikolympiade, welche dieses Jahr am Gymnasium Vohwinkel stattfand, ihre mathematischen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen.

Dort bekamen die Schülerinnen und Schüler in ihren Klausurräumen Aufgaben gestellt, zu deren Bearbeitung sie vier Stunden Zeit hatten. Dabei ging es von mathematischer Beweisführung, über Geometrie bis hin zu komplizierten Knobelaufgaben. Da passierte es auch oftmals, dass man bei einer Aufgabe zunächst gar nicht weiter wusste.

Doch wie erfolgreich sie letztendlich abgeschnitten hatten, erfuhren die jungen Mathematikerinnen und Mathematiker erst am 4. Dezember bei der Siegerehrung in der Aula des Gymnasiums Vohwinkel.

Nach einer musikalischen Darbietung ehrte Frau Voigt, die Regionalkoordinatorin, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Auch unsere Schule darf sich über einige sehr erfolgreiche Teilnahmen freuen und sogar zwei Schüler, Roland Härder (9d) und Michael Vaichenker (Q2), zur Landesrunde schicken. Dort werden sie im Februar 2015 an der Bergischen Universität unsere Stadt vertreten. In der Jahrgangsstufe 9 konnte das WDG die ersten drei Plätze für sich entscheiden: Nach Roland Härder folgten Elisabeth Lang und Valentin Siegert (alle 9d) auf dem zweiten und dritten Platz. In der Jahrgangsstufe 7 haben es Antonia Salentijn (7c) auf den zweiten Platz und Boris Bach (7d) auf den dritten Platz geschafft.
Außerdem teilgenommen haben Lukas Menzel (6a), Hannes Kaebel (6a), Zara Arasan (6b), Ana Ciobanu (7b), Alexander Gushchyn (7c), Benedikt Zett (9b) und Kristina Brockhaus (9b).
Wir gratulieren allen Teilnehmern nochmals herzlich!

(Text von Roland Härder)


HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH an alle Teilnehmer. Nicht immer hat man den gleichen Erfolg wie im letzten Jahr. Das kann im nächsten Jahr schon ganz anders sein. Lasst den Kopf nicht hängen. Gratulation für euren Mut und Eure Neugierde, sich unbekannten Aufgaben und Aufgabentypen zu stellen. Ein besonderer Glückwunsch geht an Roland Härder und Michael Vaichenker für das Erreichen der Landesrunde. Kompliment an MIchael, der nun kurz vor dem Abitur mit seiner siebten Teilnahme an der Mathe Olympiade zum Landeswettbewerb fahren kann.  

Über den folgenden Link kann man sich die Aufgabenformate und die Lösungen der Regionalrunde anschauen. Grabt Euch einmal durch die Aufgabenstellungen und Lösungen durch. Sicherlich nehmen beim Känguru-Wettbewerb und bei der Mathematik-Olympiade noch mehr Schüler teil. 

Information

Verlinkte Navigationsknoten