Englisch

Es muss ja nicht immer (nur) Latein sein ...

„Ganz Gallien ist von den Römern besetzt. Ganz Gallien? Nein!“
An unserer Schule mit ihrem altsprachlichen Schwerpunkt ist es verzeihlich erst einmal zu denken: In Gallien gabs die Römer … und das ganze WDG ist von den Lateinern besetzt. Wie schon im Asterix-Comic, so folgt auch hier unmittelbar der Einwand: Das ganze WDG? Nein! Die „Unbeugsamen“ – in diesem Fall die EnglischlehrerInnen – leben in der Sprachlergemeinschaft der Schule nicht als belächelte junge Wilde oder bestenfalls Juniorpartner, sondern als vollwertige Mitglieder. Dies ist uns am WDG wichtig, denn Englisch ist Weltsprache, entscheidendes Kommunikationswerkzeug im internationalen Miteinander.

Unlängst ist Englisch in Klasse 5 keine sogenannte „neu einsetzende“ Fremdsprache mehr, sondern ein fortgeführtes Fach aus der Primarstufe. Dieser Umstand hat natürlich Auswirkungen auf das konzeptionelle (Selbst-)Verständnis des Faches und die inhaltlichen sowie methodischen Umsetzungen.
An dieser Stelle folgt nun keine Auflistung all der gängigen Schlagbegriffe, wie man sie überall nachlesen kann – Stichwort Kompetenzen und schülerorientierter Unterricht. Natürlich – unsere Fachschaft ist „up to date“ und hält sich auf dem Laufenden – durch Fortbildungen, Fachzeitschriften und natürlich die Freunde am Fach. (Gemeint ist dabei übrigen nicht, dass sich EnglischlehrerInnen in ihrer Freizeit pausenlos YouTube-Videos von Monty Python hin- und hermailen. Da sind DeutschlehrerInnen schlimmer: den ganzen Tag Loriot.)

Information

Verlinkte Navigationsknoten