Geschichte

Geschichte an humanistischen Schule

Schon die Tatsache, dass der berühmte Archäologe, Wilhelm Dörpfeld, der gemeinsam mit Schliemann Troja ausgrub, Namensgeber unserer Schule ist, verpflichtet zur lebendigen Auseinandersetzung mit historischen Fragestellungen.
Folglich hat sich die Schule dazu entschlossen, dem Fach durch die bewusste Erweiterung des Unterrichts auf 7 statt der obligatorischen 6 Halbjahre eine größere Bedeutung zukommen zu lassen.
Das Fach Geschichte wird somit ab dem 2. Halbjahr der Klasse 6 durchgehend unterrichtet; in der Regel wird ein gut besuchter Leistungskurs in der Oberstufe angeboten.

Aufgrund des altsprachlichen Schwerpunktes unserer Schule verknüpfen wir fächerübergreifend Themen antiker Geschichte insbesondere mit den Fächern Latein und Griechisch, z.B. durch sich ergänzende Informationen hinsichtlich Autoren oder Alltagsleben.

Zwar werden durch den Lehrplan die Unterrichtsinhalte weitestgehend festgelegt, doch wird über das auf der Grundlage des Schulbuches „Geschichte und Geschehen“ vermittelte Wissen hinaus von zahlreichen ortsnahen Angeboten Gebrauch gemacht, wie z. B.:

- Museum für Frühindustrialisierung oder LVR-Industriemusuem in Ratingen

- zahlreiche Denkmäler des 19. Jahrhunderts und der Industrialisierung in Wuppertal

- Haus der Geschichte in Bonn

- Archäologischer Park in Xanten

Information

Verlinkte Navigationsknoten