Deutsch

Deutsch unser wichtigstes Kommunikationsmittel

Das Fach Deutsch genießt in der Stundentafel des WDG eine hohe Priorität, was zunächst mit seinem Charakter als Querschnittfach begründet werden kann. Denn ohne sprachliche Vermittlung ist kein Verstehen in anderen Fächern möglich, auch abstrakte Gegenstände wie die der Mathematik benötigen eine "Übersetzung" oder naturwissenschaftliche Versuche bedürfen einer präzisen Beschreibungssprache. So liegt in den ersten Jahren der Schwerpunkt des Faches im Beschreiben und Berichten.


Der Deutschunterricht versteht sich aber nicht nur als Dienstleister für andere Fächer, gutes und richtiges Deutsch hat vielmehr auch einen Eigenwert, den wir insbesondere in der Unterstufe und Mittelstufe durch eine stetige Kontrolle und Verbesserung der Rechtschreibfähigkeiten und der Anwendung von grammatikalischen Kenntnissen vermitteln wollen. Hier profitiert der Deutschunterricht besonders von unserem altsprachlichen Schwerpunkt, da sich die grammatische Terminologie, welche die Schülerinnen und Schüler mit der lateinischen Sprache erlernen, übertragen lässt. Über den korrekten Gebrauch der Sprache hinaus verschafft die sichere Beherrschung des Deutschen auch die Möglichkeit, sich in seiner ganzen Persönlichkeit auszudrücken und damit selbst gegenüber seiner Umwelt zu verorten.


Erste Gelegenheit, sich mit Hilfe von Sprache und Text zu präsentieren, bietet die regelmäßige Teilnahme unserer Schule an dem Bundesvorlesewettbewerb für die sechsten Klassen.


Da Schülerinnen und Schüler sich in einer durch Medien beeinflussten Welt zurechtfinden müssen, vermittelt der Deutschunterricht Kompetenzen wie das Verstehen von Sachtexten und auch Diagrammen oder die richtige Beurteilung von Zeitungsartikeln als Teil der öffentlichen Meinung, wie es beispielsweise unsere Zusammenarbeit mit der lokalen WZ in der achten Klasse zeigt.


Sprache als Mittel der Selbstreflexion findet vorrangig seinen Ausdruck in der Literatur, die im Unterricht thematisiert wird. Dabei werden in den höheren Jahrgängen die Texte immer komplexer und mit ihnen die Zugänge und Interpretationen vielschichtiger und wissenschaftlich fundierter. Literatur dient hier als ein Medium der Welterschließung und des tieferen Verständnisses der eigenen wie auch fremder Kulturen.

Redaktionsteam

Information

Verlinkte Navigationsknoten